Sonntag, 7. Oktober 2012

Die 040 Decauville nach der Aufarbeitung in Deutschland

Die Lok erhielt einen ESU-Micro-Sound V 4-Decoder, einen KS-Speicherbaustein sowie Beleuchtung. Da die MT-Lampen nicht mehr vorhanden waren, wurden welche aus dem Fundus von Henke-Modellbau eingebaut. 
Die Lampen sind mit Leuchdioden Farbton "Sunny-Golden-White", Baugröße 0603, von Conrad ausgestattet. Als Vorwiderstände dienen 33 K SMD-Widerstände, die auf einer kleinen Platine aufgebaut wurden.

Die Lok ist nur erst einmal wieder provisorisch zusammengebaut. 

Es wurden bewußt Leuchtdioden eingebaut, weil die Lok demnächst ja ca. 800 km entfernt ihren Dienst aufnehmen wird. 

Der Decoder wurde noch feinjustiert.

Die Fahreigenschaften sind trotz des MT-Originalmotors schon sehr gut ! 


Hier sieht man sie im Einsatz beim Holztransport auf der AHW